Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Kleine Runde auf dem Rheinburgenweg

Rheinburgenblick 2

Die Kreuzbachk­lamm ist seit eini­gen Tagen wieder bege­hbar [Das stimmt lei­der nicht mehr! 1.9.2017]. Deshalb bin ich gle­ich let­zten Mittwoch in den Binger Wald gefahren. Die neue Wegführung in der Klamm begutacht­en und im Wald fotografieren üben.  Eine kleine Runde habe ich mir dafür über­legt: Ein­stieg in die Klamm am Rand der B9, hoch bis zum Forsthaus Heiligkreuz, von dort auf dem Rhein­bur­gen­weg bis zum Dami­an­skopf, von dort wieder runter bis zum Abzweig Poßbach”, von dort dem Weg­weis­er Kreuzbachk­lamm” fol­gend den schmalen Pfad runter zum Aus­gangspunkt zurück. Reine  Gehzeit? Ich schätze 1,5 bis 2 Stun­den. Ide­al für eine kleine, abwech­slungsre­iche Son­ntagswan­derung mit Pow­erein­lage in der Klamm und anschließen­dem Relax­en auf dem Dami­an­skopf. Dort hab ich eine neue Liege­bank ent­deckt. Diese beque­men, aus­laden­den, wie man sie jet­zt über­all am Rande zer­ti­fiziert­er Wege find­et. Der Blick von dort oben — etwas abseits vom eigentlichen Aus­sicht­spunkt —  macht dem Rhein­bur­gen­weg alle Ehre.

Karte: Natur­park Soon­wald-Nahe — Blatt 3: Binger Wald/ Stromberg/ Rhein­böllen, Topographis­che Karte 1:25.000, ISBN 978–3896373748

Rheinburgenblick

Rhein­bur­gen­blick auf dem Dami­an­skopf: Der Rhein bei Bin­gen und die Burg Ehren­fels im Rhein­gau.

Autor:

Als zertifizierte Sport-Mentalcoach wandere ich alleine und mit meinen Kunden. Spezialisiert habe ich mich auf Bergwanderer und Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis, u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim alleine Wandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern und Basetrail Running. Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder unser Buch Rheinhessische Spazier-Gänge.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. und wieder ist die Klamm ges­per­rt
    ich kenne sie noch aus mein­er Jugend
    da war es ein beliebter Aus­flug für uns
    es ist wirk­lich schade was aus ihr gemacht bez.w. nicht gemacht wird
    wenn ich jet­zt lese dass da Leit­ern” einge­baut wur­den
    dann kann ich als ältere Per­son den Weg ..falls er mal wieder zugänglich wäre wohl vergessen
    das Heilig Kreuz ist aber wieder bewirtschaftet
    LG

    Antworten

    • Ja Rosi, jam­mer­schade. Danke für die Info zum Forsthaus Heilig Kreuz. Ein Licht­blick!!! 🙂 Wo hast Du die Infor­ma­tio­nen bezüglich der Leit­ern her? Ich kann dazu nichts find­en? Her­zliche Grüße Heike

      Antworten

  2. Hal­lo Heike,
    wo genau gehts denn da los am Rand der B9? Wir kom­men aus Stadeck­en-Elsheim ken­nen die Gegend dort nicht und benöti­gen einen Ort­sna­men oder eine genauere Beschrei­bung, wo es da los geht.

    Fre­undliche Grüße
    Michaela

    Antworten

    • Hal­lo Michaela, von Bingen/Bingerbrück über die B9 kom­mend, ca. +/- 2 Kilo­me­ter ab Ort­saus­fahrt Bin­gen, geht es rechter Hand ab, runter und über die Bah­n­trasse. Hin­ter der Bebau­ung an der Bah­n­trasse. Dort kann man parken. Dann zurück über den Bah­nüber­gang, die B9 ca. 100 Meter zurück Rich­tung Bin­gen, über die B9 drüber. Dort ist der Wan­dere­in­stieg.

      Aber: Die Kreuzbachk­lamm ist lei­der schon das ganze Jahr wieder ges­per­rt!

      Alter­na­tive: In Binger­brück parken. Am Rhein lang (Fußweg oder Rad­weg) zum Ein­stieg gehen (Höhen Bah­nüber­gang), statt über die Kreuzbachk­lamm hoch, rechts den kleinen Pfad hoch, über Dami­an­skopf, Forsthaus Heilig Kreuz (nicht bewirtschaftet) über Beschilderung Soon­wald­steig zurück nach Binger­brück.

      Hil­ft Dir das weit­er?
      Viel Spaß wün­sche ich Euch!
      Heike

      Antworten

  3. Ich finde es wun­der­schön, wenn man beim Wan­dern mit schö­nen Aus­blick­en belohnt wird 🙂
    Hier hat man eine mit­telschwere Wan­derung mit her­rlichen Blick­en auf die Große Saarschleife. Die lohnt sich auch im Herb­st machen.
    LG Alex

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.