Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Fata Morgana im Soonwald

Die Sonne knallt. In der Klamm ist es kühl. Juli. Schon mor­gens um 10 Uhr fühlt sich der Wech­sel von offen­er Wiese in den Wald an, als ob Du aus der Mit­tagshitze in einen kli­ma­tisierten Raum trittst.

Über die Zeit hat der Bach einen V-Auss­chnitt  in den Fels geformt. Schritt für Schritt steige ich durch die rund 4 Meter bre­ite Rinne, die sich nach oben zu bei­den Seit­en schnell öffnet. Das Wass­er hüpft mir ent­ge­gen. Schon das Gluck­sen und Gurgeln erfrischt.

Heute bin ich unter­wegs, um einen neuen Ort zu erkun­den. Für zukün­ftige Kurse draußen in der Natur. Wegführung, Stei­gung, Beschaf­fen­heit der Unter­gründe, Tief­blicke, Streck­en, Dis­tanzen. Es geht um Schwierigkeits­grade, Anforderun­gen, Mach­barkeit. Das opti­male Train­ingsare­al für meine Kun­den will ich auskund­schaften.

Die Karte ist mit Markierun­gen über­frachtet. Vor lauter bunter Lin­ien sehe ich meinen Weg nicht. Folge Pfaden, laufe in Sack­gassen; hin und immer wieder zurück, runter und wieder rauf; bei der Hitze. Für dieses kraftraubende Vorhaben wären ein paar Grad weniger hil­fre­ich.

Der Schweiß läuft mir über die Stirn. Ich schnappe nach Luft. Da taucht vor mir ein Plakat mit dem Schriftzug: Hier entste­ht ein Surf-Paradies!” auf. Für eine Mil­lisekunde sehe ich einen See mit bun­ten Surf­segeln drauf vor mir — wie eine Fata Mor­gana. Ehrgeiziges Pro­jekt, so mit­ten auf dem Berg!”, denke ich. Dann lese ich das Kleinge­druck­te: schnelles Inter­net”. 😉

Immer­hin an Bächen man­gelt es hier nicht. Und so halte ich später meine Hände in kaltes Wass­er. Vom Gehen und der Wärme sind sie geschwollen. Ich forme eine Schaufel, schöpfe und lasse das Nass über mein Gesicht laufen. In der Bäck­erei ist es angenehm tem­periert, wie mor­gens in der Klamm. Kaufe ein Rosi­nen­brötchen, ein Nussstreusel und eine Flasche Wass­er aus dem Kühlschrank. Sie beschlägt als ich auf die Straße trete. Set­ze mich am Bus­bahn­hof auf einen Pold­er. Der Schul­bus fährt mir fast über die Füße; egal. Haupt­sache Schat­ten!

Felsen im Soonwald

Ide­ales Are­al für Höhenangstkurs!

Surf-Paradies auf dem Berg

Fata Mor­gana im Soon­wald: Surf-Paradies auf em Berg. 😉

Autor:

Als zertifizierte Sport-Mentalcoach wandere ich alleine und mit meinen Kunden. Spezialisiert habe ich mich auf Bergwanderer und Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis, u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim alleine Wandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern und Basetrail Running.

Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder unser Buch Rheinhessische Spazier-Gänge.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.