Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Rheinhessen mit Karte und Kompass)

Wenn Du schon länger hier im Blog mitli­est, weißt Du, dass ich pri­vat gerne kreuz und quer durch meine Heimat wan­dere. Neue Ziele habe ich meist auf vorheri­gen Wan­derun­gen ent­deckt. Ab und zu blogge ich hier auch über meine Alleine-Touren. Lass’ Dich inspiri­eren!  

Weiß gar nicht, ob die Hüh­n­er schon auf waren, als ich heute früh um halb fünf das Haus ver­ließ [deshalb die Kat­e­gorie Heikes Mut­pro­jek­te ;-)]. Mit dem ersten Bum­melzug ins rhein­hes­sis­che Freimer­sheim. Angekom­men hin­gen jeden­falls die Bet­ten noch aus den Fen­stern. Dör­fler grüßten fre­undlich durch die Autoscheibe. Mor­gens um halb sieben ist die Welt noch in Ord­nung da draußen aufm Land.

Und es gibt sie also doch : Die rhein­hes­sis­che Weite. Ohne eine Men­schenseele. Kein Dorf. Kein Haus. Getrei­de so weit das Auge reicht. Nur das Fauchen der Win­dräder. Set­zen sich die Rotoren in Bewe­gung, hallt es met­allen hohl. Wie auf ein­er Werft oder tief aus einem Schiffs­bauch. Bissl gespen­stisch auf den Klap­peräck­ern [passender Flur­name!].

Am Krähen­berg ober­halb von Flom­born wird’s heimeliger. Bachauen, Wein­berge, Gärten, Wiesen­wege. So bleibt es bis zur Dal­sheimer Fleck­en­mauer. Mein Ziel für heute. Die mit­te­lal­ter­liche Befes­ti­gung des Fleck­en Dal­sheim [ab 1395 errichtet]. Die einzige in Rhein­hessen Erhal­tene. Über Frank Hamm bin ich darauf aufmerk­sam gewor­den. Weil ich alte Mauern liebe, war ein Besuch dort geset­zt! Wie es der Zufall will, ste­ht die Tür zum Turm offen. Schauen Sie sich nur um”, ruft mir eine Frau oben auf der Mauer zu. Wenn ich eine Führung mache, lasse ich unten immer auf; dann kann, wer möchte, mit hoch.” Tipp: Wenn die Tür geschlossen ist, gibt es den Schlüs­sel im Café Som­mer!

Übri­gens liegt Dal­sheim-Flör­sheim an der Bahn­strecke Bin­gen-Alzey-Worms [diese war mir bis dato unbekan­nt] und hat einen Bahn­hof. Das ermöglicht eine über­schaubare Streck­en-Tour von Bahn­sta­tion zu Bahn­sta­tion im Süden Rhein­hessens; mit stetem Blick auf die Höhen des Oden­walds im Osten.

Auf einen Blick: Rhein­hessen zu Fuß — von Freimer­sheim über Flom­born, Berm­er­sheim zur Dal­sheimer Fleck­en­mauer (ca. 13 Kilo­me­ter / Peilung 120 Grad)

Autor:

Als zertifizierte Sport-Mentalcoach wandere ich alleine und mit meinen Kunden. Spezialisiert habe ich mich auf Bergwanderer und Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis, u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim alleine Wandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern und Basetrail Running. Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder unser Buch Rheinhessische Spazier-Gänge.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.