Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Ein Rucksack packt aus [Trekking im Pfälzer Bergland]

Die ganze Truppe auf einen Blick auf der Eulenbiser Höhe.

Erleb­nis­bericht über eine zweitägi­gen Trekking­tour durch das Pfälz­er Berg­land, mit ein­er Nacht im Zelt und 23 Kilo­me­ter auf dem Buck­el ein­er wild entschlosse­nen [aber im Trekking ungeübten] Wan­derin. Als Heike mich neben den Schrank stellte [statt mich reinzustopfen] kon­nte ich mein Glück kaum fassen: Auf­bruch. Nach … 

Weit­er­lesen

Von der Quelle bis zur Mündung der Selz ( Auf Sicht gehen in Rheinhessen)

Alte Weiden in den Naturschutzgebieten an der Selz.

Je offen­er die Land­schaft desto mehr kannst Du auf Sicht gehen. Diese Art zu wan­dern ist im wahrsten Sinn des Wortes stress­frei. Auf Sicht zu gehen, ist ein geruh­sames, ent­deck­endes Wan­dern. Du benutzt kaum die Karte, den Kom­pass gar nicht. Du ori­en­tierst Dich vor allem an der … 

Weit­er­lesen

Wundertüte [Rheinhessen mit Karte und Kompass]

Selfie im rheinhessischen Hügelland.

Eine ver­steck­te See­land­schaft, eine Per­spek­tive, die Dich an die Toskana erin­nert oder ein Ding am Wegrand, das Deinen Geist inspiri­ert: Freies Wan­dern ist eine Wun­dertüte. Du planst Deine Route auf der Karte. Peilst die Marschrich­tung mit dem Kom­pass. Set­zt Dich in Bewe­gung. Der Rest? Sur­prise, sur­prise! Beson­ders …

Weit­er­lesen

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Rheinhessen mit Karte und Kompass)

Weiß gar nicht, ob die Hüh­n­er schon auf waren, als ich heute früh um halb fünf das Haus ver­ließ [deshalb die Kat­e­gorie Heikes Mut­pro­jek­te ;-)]. Mit dem ersten Bum­melzug ins rhein­hes­sis­che Freimer­sheim. Angekom­men hin­gen jeden­falls die Bet­ten noch aus den Fen­stern. Dör­fler grüßten fre­undlich durch die … 

Weit­er­lesen

Hüttentour  (Donnersbergrunde in der Pfalz)

Kaiserstuhl am Donnersberg

Schon seit Jan­u­ar stand der höch­ste Punkt des Don­ners­bergs ganz weit oben auf mein­er Wan­der­wun­schliste. Während wir von Dan­nen­fels auf dem Pfälz­er Höhen­weg hoch zum Königsstuhl stiegen, sah ich das Foto von mir auf dem Gipfel schon vor meinem geisti­gen Auge: blauer Him­mel über mir, die … 

Weit­er­lesen

Hohlwegrunde über die Guntersblumer Höhen

Rheinhessen im November

Vor mein­er Haustür liegt ein Land mit 1000 Hügeln. Min­destens. Gezählt habe ich sie noch nicht. Das Auf und Ab der rhein­hes­sis­chen Land­schaft erin­nert an ein wogen­des Meer. Typ­isch für diese Gegend sind die Hohlwege. Ein Hohlweg ist ein Weg, der sich durch jahrhun­derte­lange Nutzung mit Fuhrw­erken …

Weit­er­lesen

Schwarzkopfschafalm — Bergwanderung im unteren Hunsrück

Salzkopfturm

So weit oben wie möglich! Den Okto­ber haben wir mit ein­er Berg­wan­derung vor der Haustür beschlossen. Von Ober­he­im­bach über Lauschhütte, Salzkopf, Fran­zosenkopf über schmale, steile Pfade über die Schwarzkopf­schaf­talm runter zurück ins Heim­bach­tal (15 km, +/- 500 Meter rauf und runter). Diese Tour bin ich seit … 

Weit­er­lesen

Bergwanderung zum König der Nordpfalz

Wegmarken

Östlich des Alsen­z­tals span­nt sich in der Nordp­falz ein inter­es­santes Ter­rain für Berg­wan­der­er auf.  Zwis­chen Rock­en­hausen und Kirch­he­im­bolan­den. Im Dreieck der Dör­fer Würzweil­er, Mari­en­thal und Falken­stein. Mit ein­er über­schaubaren Rund­wan­derung von ca. 15 Kilo­me­tern auf unter­schiedlichen Markierun­gen lässt sich diese wun­der­schöne Berg­welt an einem Tag zu Fuß ent­deck­en. …

Weit­er­lesen

Westerwald-Steig Teil 2: Als Alleinwanderin beim Rudelwandern

Auch mal zusammen.

Zusam­men ist man weniger allein“, heißt ein bekan­nter Roman von Anna Gaval­da. Noch weniger allein ist man mit 19 Blog­ger­wan­derin­nen und Blog­ger­wan­der­ern auf dem West­er­wald-Steig. Am aller, aller wenig­sten allein ist man mit 19 Blog­ger­wan­derin­nen und Blog­ger­wan­der­ern plus rund 10köp­figem Betreuer- und Ver­sorgung­steam, zwei Hun­den und … 

Weit­er­lesen