Suche
Suche Menü

Buchtipp: Baffin Babes – In 80 Tagen auf Skiern durch die Arktis“

Tem­per­a­turempfind­en ist rel­a­tiv. Wenn Ihnen ger­ade kalt ist, dann wirds Ihnen mit diesem Buch vielle­icht wärmer. Darin geht es unter anderem um Kälte. Also um richtige Kälte. So minus 25 Grad abwärts. Es han­delt von der Expe­di­tion der Baf­fin Babes. Die Baf­fin Babes sind die Nor­wegerin­nen Kristin f. Olsen und Inge­b­jorg Tollef­sen und die schwedis­chen Schwest­ern Emma und Vera Simon­s­son. Der Name leit­et sich vom Ort ihres Unternehmens ab. Die Küste von Baf­fin Islands, Kanadas größte Insel und die fün­ft­größte der Welt – im Nor­dosten der kanadis­chen Ark­tis.

Der Plan (den, das sei vor­angestellt, die Ladies in die Tat umset­zen) ist eine Ski­wan­derung über 1200 Kilo­me­ter. Wie und warum kom­men vier junge Frauen auf so eine Idee? Für uns ist dieses Warum nicht so wichtig. Uns genügt es, den Wun­sch, den Willen und die Lust zu etwas zu ver­spüren. Lässt man sich davon leit­en, kommt man im Leben dahin, wohin man will.“ Nach 1 Jahr inten­siv­er Vor­bere­itung begin­nt die Tour am 1. März 2009.

Dieses Aben­teuer doku­men­tieren die Frauen in ihrem Tourtage­buch mit sehr per­sön­lichen und unverblümten Bericht­en und vie­len Fotos. Der Grundtenor — neben Her­aus­forderung, Spaß und Freude an und in der ein­ma­li­gen Natur — bis kurz vor Ende der Strecke: Es ist kalt. Sobald die Frauen nicht mehr in Bewe­gung sind, frieren sie und zwar trotz adäquater Aus­rüs­tung: vier Paar Strumpfho­sen, mehrere Sock­en und Schuhe (!) übere­inan­der, Thermok­lei­dung und Pelzmützen. Die Feuchtigkeit im Zelt friert zu kleine Eiskugeln in den Schlaf­säck­en. Dinge, die unbe­d­ingt warm gehal­ten wer­den müssen, wie zum Beispiel die Akkus der Kam­era oder die Zah­n­pas­ta, wer­den tagsüber direkt am Kör­p­er getra­gen. Die Kälte fürcht­en wir am meis­ten. Doch jet­zt befind­en wir uns in ihr, leben mit ihr. Sie ist unser All­t­ag, wir müssen sie ein­fach akzep­tieren, sie darf nicht die Ober­hand gewin­nen, sie selb­st muss uns lehren, mit ihr umzuge­hen.“

Anstren­gun­gen und Her­aus­forderun­gen in der Ark­tis sind kein Zuck­er­schleck­en – die Baf­fin Babes nehmen da kein Blatt vor dem Mund: Erbroch­enes gefriert glück­licher­weise rasch bei minus 25 Grad“. Die Entschädi­gung für die Stra­pazen: Ein­drucksvolle Natur­erleb­nisse und über­bor­dende Glücks­ge­füh­le, wenn wieder Gren­zen über­schrit­ten wur­den, wie nach der Bestei­gung des 1890 Meter hohen Broad Peak: Wir genießen den Anblick der schö­nen Gletsch­er, der senkrecht­en Fel­swände, der lan­gen Fjorde und des unendlichen Hor­i­zonts Rich­tung Meer.…Wir ver­ar­beit­en unsere Ein­drücke, und ich empfinde eine über­wälti­gende Freude darüber, mich im Hier und Jet­zt, mit­ten im meinem eige­nen Leben zu befind­en. Es gibt keinen Zweifel: Das ist die Krö­nung des Glücks!“

Baf­fin Babes – In 80 Tagen auf Skiern durch die Ark­tis“ ist ein Buch für Aben­teuer­begeis­terte und Fans von Schnee, Eis, Licht und klar­er Luft. Wir bekom­men eine real­is­tis­che Vorstel­lung davon, was richtige Kälte tat­säch­lich bedeutet. Und das Titel­bild lässt ahnen, dass es dur­chaus auch wärmere Momente gegeben haben muss! Und wir ler­nen, dass es möglich ist, trotz Zweifel, Bedenken, nagen­der Unsicher­heit und anderen Widrigkeit­en (wie empfind­liche Knie, Ver­froren­heit, Krankheit) einen ein­mal gefassten Entschluss durchzuziehen. Das Buch macht Mut eigene Träume zu real­isieren (es muss ja nicht gle­ich eine drei­monatige Ski­wan­derung in der Ark­tis sein), auch wenn es langsam geht, nicht immer alles tscha­ka” ist, Rückschläge wegzusteck­en sind oder andere Hin­dernisse im Weg ste­hen. Außer­dem ist es ein unter­halt­sames, humor­volles, kurzweiliges und toll mit 205 far­bigen Fotos bebildertes und mit Karten ergänztes Leseer­leb­nis.

Na, ist Ihnen jet­zt warm? Da fühlen sich plus 10 Grad im Mai fast wie ein heißer Som­mertag an. Oder? ;-)

K. Olsen, E. Simon­s­son, V. Simon­s­son, I. Tollef­sen: Baf­fin Babes – In 80 Tagen auf Skiern durch die Ark­tis“, Malik. Nation­al Geo­graph­ic. Piper Ver­lag, 2012
Zu bestellen zum Beispiel direkt beim Ver­lag.

Danke an den Piper Ver­lag für das Rezen­sion­sex­em­plar!

Heike Tharun

Autor:

Mein Name ist Heike Tharun. Ich bin Sport-Mentalcoach und passionierte Bergwanderin. Ängste, Unsicherheit und Zweifel in den Bergen kenne ich aus eigener Erfahrung. Bullshit! Vor acht Jahren habe ich entdeckt, was Kopf und Körper brauchen, damit Du aus dieser Nummer rauskommst, bin selbst diesen Weg erfolgreich gegangen und seit 2015 zertifizierte Sport-Mentalcoach. Auf Heimatwandern zeige ich Dir, wie auch Du als Wanderer oder Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim Alleinewandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern Dein Potenzial abrufst und selbstsicher mit Zuversicht und Freude in Deinem Lieblingsgebirge unterwegs bist! Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder bestelle fürs kulinarische Gipfelglück unser Buch aus dem Land der 1000 Hügel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.