Suche
Suche Menü

Buchtipp Wie Kinder heute wachsen – Natur als Entwicklungsraum“ von Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther

Wie Kinder heute wachsen

Da komme ich mit einem Buch um die Ecke, das sich vornehm­lich an Eltern, Großel­tern und Men­schen richtet, die mit Kindern zu tun haben. Dabei geht es hier im Blog doch um selb­st­sicheres und stress­freies Berg­wan­dern für Erwach­sene. Wieso denn bloß?

Ganz ein­fach: Eigentlich geht es in diesem Buch um Quellen kindlich­er Entwick­lung. In Wirk­lichkeit reicht es jedoch viel weit­er. Es beant­wortet die Frage, warum sich Men­schen – große und kleine – so sehr nach Natur sehnen.

Es trifft mich. Meine Leserin­nen und Leser wis­sen, wenn ich ein Buch empfehle, dann hat es immer auch was mit mir zu tun. Lies diesen Buchtipp, dann wird’s klar­er.

3 Gründe, warum ich Berg­wan­der­ern ein Buch über kindlich­es Ler­nen, Fühlen und Denken empfehle

Neuer Blick­winkel – Natur als Entwick­lungsraum

Wer hier schon länger im Blog liest, der ken­nt meine Auf­fas­sung von Natur. Natur ist für mich nicht ein­fach nur ein Raum zum Spazier­wan­dern, in dem Du Dich erholen kannst, ein Aus­gle­ich zum All­t­ag. Natur und beson­ders die Berge sind das art­gerechte Ter­rain für Men­schen, um sich auszupro­bieren, sich prak­tis­chen men­tal­en und phys­i­ol­o­gis­chen Her­aus­forderun­gen zu stellen. Beispiele aus mein­er Erfahrungswelt find­est Du unter der Blogkat­e­gorie Heikes Mut­pro­jek­te“.

Bin­go! Meine Auf­fas­sung von Natur finde ich bei den bei­den Autoren wieder:

Weil Natur … eben nicht ein­fach eine nette Ergänzung zum All­t­ag ist. Weil sie mehr ist als ein Erhol­ungsraum, mehr als ein Ort, um seine Bat­te­rien aufzu­laden oder sich auszu­to­ben.“

Erkenne ich Verbindun­gen, Zusam­men­hänge, Anknüp­fungspunk­te zwis­chen dem Denken ander­er Men­schen zu mein­er eige­nen Gedanken­welt, dann macht mein Herz einen Hüpfer. Bei diesem Buch macht mein Herz als Berg­wan­derin, Kreuz- und Quer-Geherin, Mama [und dem­nächst als Oma] und Sport Men­tal Coach mit neu­ro­bi­ol­o­gis­ch­er, phys­i­ol­o­gis­ch­er Aus­rich­tung ein Satz!

Da weißt Du schon mal, woher der Wind weht! :-)

Natur ist essen­ziell wie gute Ernährung“

Natur ist die unver­han­del­bare Quelle“ für Frei­heit, Unmit­tel­barkeit, Wider­ständigkeit und Bezo­gen­heit. Sie ist für Kinder essen­ziell wie gute Ernährung, lese ich im Vor­wort.

Über­set­zt: Aus diesen Erfahrun­gen bauen Men­schen von klein auf das Fun­da­ment, das ihr Leben trägt.

Genau!

In acht Kapiteln dröseln ein Kinder­arzt und ein Hirn­forsch­er die Mate­ri­alien für den fes­ten Boden unter den Füßen im Leben auf: Ver­bun­den­heit, Hingabe, Langsamkeit, Mit­ge­fühl, Geduld, Ver­trauen, Acht­samkeit, Behar­rlichkeit.

Jedes Kapi­tel ist so aufge­baut: Her­bert Renz-Pol­ster, der Kinder­arzt, beschreibt, wie sich Kinder – oder all­ge­mein­er aus­ge­drückt: Men­schen —  entwick­eln. Am Ende schreibt Ger­ald Hüther aus der Sicht des Hirn­forsch­ers zum jew­eili­gen The­ma — öffnet ein Fen­ster”, lese ich.

Was zum Wach­sen und Entwick­eln – Men­schen bleiben Ent­deck­er ihr Leben lang!

Alles gut und schön. Aber was hat ein Buch, das sich mit der Entwick­lung von Kindern beschäftigt mit Erwach­se­nen zu tun?

Klar: Zum einen lenkt es Deinen Blick und Deine Aufmerk­samkeit als Mut­ter oder Vater, als Oma oder Opa, als Tante oder Onkel, als Erzieherin oder Erzieher, als Lehrerin oder Lehrer auf das, was Kinder brauchen, um auf natür­liche Art und Weise Selb­stver­trauen und Selb­st­sicher­heit zu entwick­eln. Früher hätte man es als Erziehungsrat­ge­ber ein­ge­ord­net. Ich würde es als Leit­faden für Erwach­sene beschreiben, die Kinder beim Wach­sen begleit­en, unter­stützen und bei Seite ste­hen.

Ander­er­seits lassen sich diese Voraus­set­zun­gen fürs Groß-wer­den auch unter einem uni­versellen Blick­winkel betra­cht­en: Wir haben alle klein ange­fan­gen; im wahrsten Sinne des Wortes.

Wie sind wir aufgewach­sen: in der Stadt, auf dem Land, behütet oder frei draußen herumziehend, auf Bäume klet­ternd, in Bächen watend oder über­wiegend in der guten Stube, beschützt und abgeschirmt von direk­ten Erfahrun­gen im Gelände? Sind wir auf dem Land groß gewor­den, sind mit der Kinder der Nach­barschaft über die Felder gezo­gen auf Bäume und Felsen gek­let­tert, haben aber als Erwach­sene den Kon­takt zur Natur weit­ge­hend ver­loren?

Wun­dern wir uns manch­mal, warum es uns immer wieder so sehr nach Draußen zieht? Warum wie aus­ge­tauscht sind, wenn wir nach ein­er Berg­wan­derung nach Hause zurück­kehren? Warum wir eine wahnsin­nige Stärke und Kraft empfind­en, wenn wir uns auf den Gipfel eines Berges Schritt für Schritt hochgear­beit­et, eine aus­ge­set­zte Stelle gemeis­tert, Höhen­schwindel reg­uliert haben. Wenn es uns drängt, die sich­er aus­geschilderten Haupt­wan­der­routen zu ver­lassen, eigene Wege mit der Karte zu pla­nen, mit Hil­fe eines Kom­pass­es die Rich­tung zu hal­ten.

Dieses Buch liefert Antworten auf unsere Fra­gen.

Früher hieß es: Was Hän­schen nicht lernt, lernt Hans nim­mer mehr. Heute wis­sen wir: Men­schen sind bis ans Ende ihrer Tage lern­fähig. Men­schen bleiben zeitlebens Ent­deck­er und Erkun­der.

Wenn wir Glück haben, arbeit­en Kopf und Kör­p­er zuver­läs­sig und geben laut, wenn wir uns mit diesen Bedürfnis­sen im Stich lassen: Wir lang­weilen uns, sind unzufrieden, drehen uns im Ham­ster­rad, treten auf der Stelle, wer­den krank. Nehmen wir die Sig­nale wahr?

Mit diesem Buch ler­nen wir etwas über uns selb­st als Men­sch. Auch wenn es in der Kind­heit nicht ide­al gelaufen ist [Bei wem ist das schon so?] auch noch als Erwach­sene haben wir die Chance, nachzus­teuern, an der ein oder anderen Stelle neu anz­u­fan­gen, neue Wege zu gehen, im Nach­hinein Streben ins Fun­da­ment einzuziehen, um den Boden auf dem wir ste­hen für den Lebensweg zu sta­bil­isieren, der noch vor uns liegt.

Meine eigene Erfahrun­gen lehren mich: Die Natur ist auch für große Leute ein geeignetes Train­ingsare­al, um Fähigkeit­en zu entwick­eln, physisch und men­tal stark zu wer­den, Selb­stver­trauen und Selb­stver­trauen durch gelin­gende Erfahrung am Berg aufzubauen. Ich beziehe das zum einen auf Aktiv­itäten in den Bergen: Wan­dern, Ski­fahren, Klet­tern. Zum anderen meine ich das auch ganz bewusst für das Leben darüber hin­aus. Gelin­gende, stärk­ende Erfahrun­gen draußen in der Natur, bestandene Her­aus­forderun­gen, das Gefühl eine unge­wohnte Sit­u­a­tion selb­st­bes­timmt und in eigen­er Regie gemeis­tert zu haben, machen selb­st­sich­er. Aus diesen unmit­tel­baren Erfahrun­gen im eige­nen prak­tis­chen Tun entwick­elt sich echt­es, nach­haltiges Selb­stver­trauen.

Dieses in der Natur entwick­elte Selb­stver­trauen trägt über die Gren­zen des Berg­wan­derns hin­aus bis in den All­t­ag hinein. Das sind keine war­men Worte, son­dern Erken­nt­nis aus meinen Wan­der­erfahrun­gen der let­zten Jahre.

Also liebe berg­wan­dern­den Mamas, Papas, Omas, Omas und so weit­er: Dieses Buch über die Entwick­lung von Kindern kann als Hand­buch über die Entwick­lung von Men­schen all­ge­mein gele­sen wer­den. Ihr lernt, was Euer Nach­wuchs braucht, um zu neugieri­gen, leben­stüchti­gen, freien, selb­st­bes­timmten und zufriede­nen berg­wan­dern­den Men­schen her­anzuwach­sen. Und neben­bei gewin­nt Ihr nüt­zliche Erken­nt­nisse über Euch selb­st.

Renz-Pol­ster, Her­bert und Hüther, Ger­ald: Wie Kinder heute wach­sen. Natur als Entwick­lungsraum. Ein neuer Blick auf das kindliche Ler­nen, Fühlen und Denken. 263 Seit­en, Beltz Ver­lag, 2013, 17,95 Euro.

Du erhälst dieses Buch bei Deinem Buch­händler um die Ecke und online beim Ver­lag.

Heike Tharun

Autor:

Mein Name ist Heike Tharun. Ich bin Sport-Mentalcoach und passionierte Bergwanderin. Ängste, Unsicherheit und Zweifel in den Bergen kenne ich aus eigener Erfahrung. Bullshit! Vor acht Jahren habe ich entdeckt, was Kopf und Körper brauchen, damit Du aus dieser Nummer rauskommst, bin selbst diesen Weg erfolgreich gegangen und seit 2015 zertifizierte Sport-Mentalcoach. Auf Heimatwandern zeige ich Dir, wie auch Du als Wanderer oder Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim Alleinewandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern Dein Potenzial abrufst und selbstsicher mit Zuversicht und Freude in Deinem Lieblingsgebirge unterwegs bist! Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder bestelle fürs kulinarische Gipfelglück unser Buch aus dem Land der 1000 Hügel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.