Suche
Suche Menü

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung (Rheinhessen mit Karte und Kompass)

Wenn Du schon länger hier im Blog mitli­est, weißt Du, dass ich pri­vat gerne kreuz und quer durch meine Heimat wan­dere. Neue Ziele habe ich meist auf vorheri­gen Wan­derun­gen ent­deckt. Ab und zu blogge ich hier auch über meine Alleine-Touren. Lass’ Dich inspirieren! 

Weiß gar nicht, ob die Hüh­n­er schon auf waren, als ich heute früh um halb fünf das Haus ver­ließ [deshalb die Kat­e­gorie Heikes Mut­pro­jek­te ;-)]. Mit dem ersten Bum­melzug ins rhein­hes­sis­che Freimer­sheim. Angekom­men hin­gen jeden­falls die Bet­ten noch aus den Fen­stern. Dör­fler grüßten fre­undlich durch die Autoscheibe. Mor­gens um halb sieben ist die Welt noch in Ord­nung da draußen aufm Land.

Und es gibt sie also doch : Die rhein­hes­sis­che Weite. Ohne eine Men­schenseele. Kein Dorf. Kein Haus. Getrei­de so weit das Auge reicht. Nur das Fauchen der Win­dräder. Set­zen sich die Rotoren in Bewe­gung, hallt es met­allen hohl. Wie auf ein­er Werft oder tief aus einem Schiffs­bauch. Bissl gespen­stisch auf den Klap­peräck­ern [passender Flurname!].

Am Krähen­berg ober­halb von Flom­born wird’s heimeliger. Bachauen, Wein­berge, Gärten, Wiesen­wege. So bleibt es bis zur Dal­sheimer Fleck­en­mauer. Mein Ziel für heute. Die mit­te­lal­ter­liche Befes­ti­gung des Fleck­en Dal­sheim [ab 1395 errichtet]. Die einzige in Rhein­hessen Erhal­tene. Über Frank Hamm bin ich darauf aufmerk­sam gewor­den. Weil ich alte Mauern liebe, war ein Besuch dort geset­zt! Wie es der Zufall will, ste­ht die Tür zum Turm offen. Schauen Sie sich nur um”, ruft mir eine Frau oben auf der Mauer zu. Wenn ich eine Führung mache, lasse ich unten immer auf; dann kann, wer möchte, mit hoch.” Tipp: Wenn die Tür geschlossen ist, gibt es den Schlüs­sel im Café Sommer!

Übri­gens liegt Dal­sheim-Flör­sheim an der Bahn­strecke Bin­gen-Alzey-Worms [diese war mir bis dato unbekan­nt] und hat einen Bahn­hof. Das ermöglicht eine über­schaubare Streck­en-Tour von Bahn­sta­tion zu Bahn­sta­tion im Süden Rhein­hessens; mit stetem Blick auf die Höhen des Oden­walds im Osten.

Auf einen Blick: Rhein­hessen zu Fuß — von Freimer­sheim über Flom­born, Berm­er­sheim zur Dal­sheimer Fleck­en­mauer (ca. 13 Kilo­me­ter / Peilung 120 Grad)

Heike Tharun

Autor:

Mein Name ist Heike Tharun. Ich bin Sport-Mentalcoach und passionierte Bergwanderin. Ängste, Unsicherheit und Zweifel in den Bergen kenne ich aus eigener Erfahrung. Bullshit! Vor acht Jahren habe ich entdeckt, was Kopf und Körper brauchen, damit Du aus dieser Nummer rauskommst, bin selbst diesen Weg erfolgreich gegangen und seit 2015 zertifizierte Sport-Mentalcoach. Auf Heimatwandern zeige ich Dir, wie auch Du als Wanderer oder Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim Alleinewandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern Dein Potenzial abrufst und selbstsicher mit Zuversicht und Freude in Deinem Lieblingsgebirge unterwegs bist! Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder bestelle fürs kulinarische Gipfelglück unser Buch aus dem Land der 1000 Hügel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.