Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Bin dann mal an der Mosel

Calmont

Das Blog­ger­wan­dern der Rhein­land-Pfalz Touris­mus GmbH ist eine kleine Tra­di­tion. Zum vierten Mal find­et es statt.  Nach 24-Stun­den-Wan­derung an der Mosel, 50 Kilo­me­ter-Tour auf dem West­er­wald­steig und Trekking in der Pfalz sind wir dieses Jahr wieder an der Mosel. Dieses Mal bei Löf und im Novem­ber. Bei­des kenne ich noch nicht: die Unter­mosel und den Fluss im Herb­st. Es ste­hen wed­er Gewalt­märsche noch Zel­ten im Wald an. Karin hat kurze Etap­pen organ­isiert. Ich bin noch unschlüs­sig, worin die Her­aus­forderung dieses Jahr liegt. ;-)

Das Blog­ger­wan­dern ist eine Art Net­zw­erk­tr­e­f­fen von Wan­derblog­gern aus ganz Deutsch­land. Also Leute, die im Inter­net über ihre Wan­derun­gen und Out­door-Aben­teuer schreiben, Touren­tipps geben, Aus­rüs­tung testen und ihre Erfahrun­gen weit­ergeben. In Rhein­land-Pfalz ist das Blog­ger­wan­dern mit­nicht­en ein Meet­ing immer der gle­ichen Köpfe. Karin sorgt zuver­läs­sig für eine Mis­chung aus bekan­nten Gesichtern und frischem Blut. Über den Dau­men gepeilt kenne ich die eine Hälfte und die andere noch nicht. Mit den Blog­gerin­nen und Blog­ger, die ich kenne, bin ich übers Jahr über Social Media ver­net­zt. Wer mir auf Face­book fol­gt, hat mit der einen oder dem anderen schon Bekan­ntschaft gemacht. Wenn es passt, teile ich die Blog­a­r­tikel der Kol­le­gen gerne auf mein­er Face­book-Seite. Beim Blog­ger­wan­dern sehe ich sie live und  bin auf die Geschicht­en hin­ter den Kulis­sen ges­pan­nt. Ich bin ja auch erpicht darauf, span­nende und gle­ichzeit­ig für meine Kun­den mach­bare Wan­derun­gen aufzu­tun. Mit ein Grund warum ich mich freue, dieses Jahr an der Unter­mosel wieder mit dabei sein zu dür­fen. Beson­ders inter­es­sant für mich dazu: Auf der Gästeliste ste­hen Blogs aus dem All­gäu und ein­er sog­ar aus mein­er Home­zone am Mit­tel­rhein. Anknüp­fungspunk­te für Aus­tausch und Inspi­ra­tion gibt es für mich augen­schein­lich mehr als genug.

Die kleine Reise an die Mosel läutet für mich per­sön­lich das Finale ein­er klasse Kurs- und Coach­ing­sai­son ein. Nach der Blog­ger­wan­derei freue ich mich noch auf einen Kurs und auf drei Einzel­coach­ings bevor dann Ende Novem­ber die stade Zeit” begin­nt. Von Dezem­ber bis Anfang März küm­mere ich mich um die Dinge, für die ich unter der Sai­son keinen Kopf habe. Da bin ich qua­si in der Werk­statt. Der Raum [mein Schreibtisch], in dem ich neue Ideen und Kurskonzepte entwick­ele, Kur­sun­ter­la­gen über­ar­beite und update, liegen gebliebene Büroar­beit erledi­ge, Wartungsar­beit­en und tech­nis­che Weit­er­en­twick­lun­gen am Blog durch­führe, die Fest­plat­te aufräume, Fotos kat­e­gorisiere und endlich wieder regelmäßig blogge. Stade Zeit” bedeutet auch mehr Aufmerk­samkeit für die Fam­i­lie, eigene Wan­derun­gen vor der Haustür und so auch wichtige Dinge, wie Net­zw­erken und Fort­bil­dung.

Wie in den ver­gan­genen Jahren werde ich vom Blog­ger­wan­dern rund um Löf an der Mosel hier im Blog bericht­en und ich bringe auch was mit für euch Leser: zum Erkun­den, Ent­deck­en und Mut erleben an der Mosel! :-)

Autor:

Als zertifizierte Sport-Mentalcoach wandere ich alleine und mit meinen Kunden. Spezialisiert habe ich mich auf Bergwanderer und Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis, u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim alleine Wandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern und Basetrail Running. Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder unser Buch Rheinhessische Spazier-Gänge.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.