Suche
Suche Menü

Das richtige Werkzeug (Krinnenspitze, Tannheimer Tal)

Krinnenspitze im Tannheimer Tal

Beim Fotos sicht­en bin ich auf das von der Krin­nen­spitze gestoßen. Ein Berg im Tannheimer Tal. Die Krin­nen­spitze und mich verbindet eine weg­weisende Erfahrung.

Auf dem Weg zum Gipfel bin ich mit mein­er damals noch höchst vir­u­len­ten Höhenangst vol­lends in die Block­ade ger­at­en, weil ich damals ein­fach nicht wusste, wie ich das hätte ver­hin­dern kön­nen.

Das Tiefe, Aus­ge­set­ztheit ein The­ma für mich sind, habe ich das erste Mal am Hohen Ifen und dann auf dem Rubi­horn im All­gäu fest­gestellt. Aber irgend­wie kam ich klar damit; ver­suchte durch zaghafte Turmbestei­gun­gen die Sache in Eigen­regie zu behan­deln. Doch bis ganz nach oben schaffte ich es nie.

Dann das ein­schnei­dende Erleb­nis an der Krin­nen­spitze. Über den Alpen­rosen­steig waren wir hochgestiegen. Nun war noch ein schmaler Pfad direkt an der Kante ent­lang zu gehen. Ich kapit­ulierte. Es ging wed­er vor noch zurück. Zum Glück kam Rein­hold, mein Mann zurück. Gemein­sam schafften wir es bis rüber zum Gipfelkreuz.

Danach war klar: So kann es nicht weit­erge­hen. Kurze Zeit später begann ich meine Aus­bil­dung zur Sport-Men­tal­coach. Dort bekam ich endlich auch das richtige Werkzeug in Sachen Höhenangst an die Hand. Sys­tem­a­tisch begann ich nun an mein­er Schwindel­frei­heit zu arbeit­en. Und schon nach weni­gen Monat­en stand ich das erste Mal ganz oben auf einem fast 30 Meter hohen Turm! \0/

Inzwis­chen durfte ich meine neu erlangte Frei­heit schon mehrmals erfol­gre­ich auf die Probe stellen; auf Gratwe­gen im All­gäu und sog­ar schon auf dem Hin­de­langer Klet­ter­steig im let­zten Som­mer.

Dieses große Erleb­nis — Du kannst Höhenangst über­winden — hat mich motiviert, meine Erfahrung und mein Wis­sen an andere Betrof­fene weit­erzugeben. Hier begann das mit meinen (erst) Einzel­coach­ings und dann Kursen für Berg­wan­derin­nen und Berg­wan­der­er, die auch ihrer Höhenangst die Stirn zeigen wollen.

In den let­zten viere­in­halb Jahren habe ich über 150 Men­schen auf diesem Weg erfol­gre­ich unter­stützen und begleit­en dür­fen. Dafür bin ich sehr dankbar. Und ich wün­sche mir, dass beson­ders diese speziellen Heimat­wan­derun­gen noch viele Jahre weit­erge­hen dür­fen.

Wie sagte eine Kundin am Woch­enende zu mir: Wenn ich Dich da vorne an der Kante ste­hen sehe und weiß, dass Du auch mal mit Höhenangst zu tun hat­test, dann weiß ich, dass ich es auch schaf­fen kann.” 👍🙏🌞

Heike Tharun

Autor:

Mein Name ist Heike Tharun. Ich bin Sport-Mentalcoach und passionierte Bergwanderin. Ängste, Unsicherheit und Zweifel in den Bergen kenne ich aus eigener Erfahrung. Bullshit! Vor acht Jahren habe ich entdeckt, was Kopf und Körper brauchen, damit Du aus dieser Nummer rauskommst, bin selbst diesen Weg erfolgreich gegangen und seit 2015 zertifizierte Sport-Mentalcoach. Auf Heimatwandern zeige ich Dir, wie auch Du als Wanderer oder Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim Alleinewandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern Dein Potenzial abrufst und selbstsicher mit Zuversicht und Freude in Deinem Lieblingsgebirge unterwegs bist! Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder bestelle fürs kulinarische Gipfelglück unser Buch aus dem Land der 1000 Hügel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.