Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Den Frühling begrüßen! (Kundenwanderung am 22.3.2020)

Sonnenaufgang am Damianskopf

Wanderung zum Sonnenaufgang am Damianskopf im Binger Wald

Son­ntag, 22.3.2020, 5 Uhr, Start und Ziel: Binger Haupt­bahn­hof, Dis­tanz: 10 Kilo­me­ter

An diesem Tag geht die Sonne exakt im Osten auf. Genau in diesem Moment ste­hen wir an einem beson­deren Ort im Oberen Mit­tel­rhein­tal. Der Fluss zu unseren Füßen strömt sil­brig glänzend direkt aus der aufge­hen­den Sonne her­aus uns ent­ge­gen. Endlich ist der Früh­ling da!

Noch in der Dunkel­heit machen wir uns auf den Weg zu diesem Schau­platz. Der Dami­an­skopf im Binger Wald. Im Licht unser­er Stirn­lam­p­en gehen wir zunächst auf befes­tigtem Grund in den Wald. Ober­halb des Kleinen Rhein­bergs biegen wir auf einen alten, wenig began­genen Wald­weg ab. Die ersten Vögel begrüßen uns zwitsch­ernd. Unten tuck­ern Frachter. Der Rhein ist an unser­er Seite. Dann liegen Bäume quer; ruhig und trittsich­er umge­hen wir das Hin­der­nis.

Zwis­chen Druiden­berg (385 m) und dem Hart­berg tre­f­fen wir auf die wilde Kreuzbachk­lamm. Wir umge­hen das tief eingeschnit­tene Kerb­tal und kom­men Schritt für Schritt unserem Ziel näher. Es wird heller. Der Wald lichtet sich peu à peu.

In der Mor­gendäm­merung erre­ichen wir unser Ziel: den Aus­sicht­spunkt Dami­an­skopf 200 Meter über dem Rhein. Dann ist es soweit. Direkt vor uns steigt die Sonne Sekunde für Sekun­den höher über den Hor­i­zont. Wir begrüßen den Früh­ling. Genießen die Wärme der ersten Son­nen­strahlen.

Sonnenaufgang über dem Rhein.
Son­nenauf­gang am Dami­an­skopf mit Blick Rich­tung Osten. Dieses Foto und auch das Artikel­bild ent­standen zum Herb­stan­fang (Tagund­Nacht­gle­iche) im Sep­tem­ber 2019.

Anschließend wan­dern wir ein kurzes Stück weit­er zum Schweiz­er­haus. Bei einem Früh­stück im Ste­hen mit heißem Kaf­fee, Tee, Kakao, frischem Kuchen und frischen Hörnchen. Dabei ste­hen wir direkt ober­halb des Rheins. Der Inhab­er und Betreiber Max­i­m­il­ian Sei­der­er erzählt skur­rile Geschicht­en über das unter Denkmalschutz ste­hende Haus und erk­lärt, was es mit den berühmten Mit­tel­rhe­in­gletsch­er auf sich hat.

Dann geht es durch das Poßbach­tal über alte Pfade durch den Hang des Großen Rhein­bergs runter an den Rhein. In die Rhein­auen und je nach Wasser­stand direkt am Fluss oder trock­e­nen Fußes über befes­ti­gen Weg wan­dern wir zurück nach Bin­gen.

Komm‘ mit zu dieser unvergesslichen Wan­derung! Begrüße mit uns den Früh­ling und freu‘ Dich an der wilden Schön­heit der Land­schaft im Weltkul­turerbe Oberes Mit­tel­rhein­tal.

Und wenn Du Lust auf ECHTES Licht hast, kannst Du bei uns die aktuellen LUPINE Stirn­lam­p­en testen. Welche darf’s denn sein… die super­le­ichte kleine NEO… oder das helle Leicht­gewicht PIKO? Alle sind sie mit uns unter­wegs bei dieser Wan­derung zum Son­nenauf­gang!

Mitver­anstal­ter: Andrea + Jan Vien­na vom Berg-Loft Mal­o­ja in Wies­baden
Ter­min: Son­ntag, 22.3.2020
Start: 5 Uhr am Binger Haupt­bahn­hof (Tre­f­fen ca. 15 Minuten vor Start)
Son­nenauf­gang: 6.30 Uhr
Wan­derung: 10 Kilo­me­ter
Rück­kehr: ca. 10/10.30 Uhr am Binger Haupt­bahn­hof
Teil­nehmerzahl: 15 Per­so­n­en
Obu­lus: 10 Euro pro Per­son
Inklu­sive: Out­door LED Leih- Stirn­lam­p­en von Lupine sowie Früh­stück im Ste­hen am Schweiz­er­haus mit einem der schön­sten Blicke ins Oberen Mit­tel­rhein­tal.
Anmel­dung: E‑Mail-Adresse auf der Kon­tak­t­seite

Autor:

Als zertifizierte Sport-Mentalcoach wandere ich alleine und mit meinen Kunden. Spezialisiert habe ich mich auf Bergwanderer und Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis, u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim alleine Wandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern und Basetrail Running. Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder unser Buch Rheinhessische Spazier-Gänge.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.