Suche
Suche Menü

Übungstag Höhenangst überwinden” Hohe Gans/ Heimbergturm

Dranbleiben: Gelerntes auffrischen. Neue gelingende Erfahrungen machen. Selbstvertrauen stabilisieren.

Ins Tun kom­men! Nach dem Win­ter, nach langer Bergab­sti­nenz oder Man­gel an Übungsmöglichkeit vor der eige­nen Haustüre. Übungstage bieten die per­fek­te Gele­gen­heit Gel­erntes aufzufrischen, in neuen Sit­u­a­tio­nen anzuwen­den, neue gelin­gende Erfahrun­gen zu machen, noch sicher­er zu wer­den, Selb­stver­trauen weit­er zu stärken und zu sta­bil­isieren – gemein­sam mit anderen fort­geschrit­te­nen Bergfex­en in ein­er der schön­sten Mit­tel­ge­birgs­land­schaften Deutschlands!

Übungstage sind auss­chließlich für Men­schen, die bere­its an ein­er mein­er Höhenangstkurse oder an einem mein­er Höhenangst-Einzel­train­ings teilgenom­men haben und die ihr Kön­nen weit­er fes­ti­gen wollen.

Dieser Übungstag ist für alle geeignet, die zu mir mit ein­er Höhenangst im Mit­tel­ge­birge gekom­men sind, die wenig trittsich­er sind, kör­per­lich nicht ganz fit sind, bzw. die nach dem Kurs oder dem Prax­is-Einzel­train­ing wenig oder noch gar keine Gele­gen­heit zum Üben hat­ten oder die speziell mit ihrem Höhen­schwindel im Umgang mit Weite noch einen Tick sicher­er wer­den wollen. 

An diesem Tag üben wir gemein­sam an zwei ver­schiede­nen Orten im Nahe­land: auf der imposan­ten Fels­for­ma­tion der Hohen Gans im Naturschutzge­bi­et Gans/Rheingrafenstein und auf dem Heim­bergturm im Natur­park Soonwald/Nahe.

Blick von der Hohen Gans zum Rotenfels.

Wir starten auf der Hohen Gans. Vom Tre­ff­punkt Freizeit­park Kuh­berg“ gehen wir auf bre­it­en Wegen am Hofgut Rhe­in­grafen­stein vor­bei durch den Wald und ste­hen nach weni­gen Minuten in der wun­der­schö­nen Felsen­land­schaft der 322 m ü. NN Hohen Gans mit ihrem atem­ber­auben­den Panorama. 

Das Gipfel­gelände bietet per­fek­te Übungs­be­din­gun­gen: Die gut 150 Meter lange Hangkante kann von sicherem Ter­rain aus mit genug Platz von hin­ten nach vorne dosiert Schritt für Schritt ange­gan­gen wer­den. Sie hat sowohl mit Gelän­der gesicherte als auch offen Abschnitte. Hier ist für jede etwas dabei, um sich auszupro­bieren und neue Erfahrun­gen zu sam­meln. Zwis­chen­durch machen wir Pause und genießen von sicheren Stand­punk­ten grandiose Aus­sicht­en über Bad Mün­ster am Stein, in die Berg­welt der Nordp­falz sowie auf den Roten­fels. Das gewaltige Por­phyr-Fels­mas­siv bildet die höch­ste Steil­wand (202m) zwis­chen den Alpen und Skan­di­navien auf ein­er Höhe von 327m ü. NN auf ein­er Bre­ite von ca. 2 Kilo­me­tern. Dieser Aus­blick bleibt noch eine Weile an unser­er Seite.

Stolz, oben zu ste­hen. Gemein­sam als Team etwas geschafft zu haben. Welt von oben. Überblick. Ein­fach schön, oben zu ste­hen!“ O‑Ton ein­er Berg-Muti­gen nach Train­ing auf der Gans.

Denn wir steigen über einen Ser­pen­ti­nen­weg mit alpinem Charak­ter einige Kehren und Höhen­meter ab. Eine gute Gele­gen­heit das Gehen auf zu ein­er Seite aus­ge­set­zten Pfaden zu üben! Dann kom­men wir in den Wald, steigen mit gemütlichem Schritt auf und gehen — nun wieder auf bre­it­em Wan­der­weg — zum Aus­gangspunkt zurück. Dort angekom­men haben wir ins­ge­samt über­schaubare 3 bis 4 Kilo­me­ter unter den Schuhsohlen.

Auch auf dem alpinen Ser­pen­ti­nen­weg hat man eine wun­der­bare Aus­sicht.
Bei den Höhen­metern wurde wohl ein Kom­ma vergessen. ;-) Leider.

Wir fahren runter nach Bad Mün­ster am Stein zum Park­platz Nahewe­in­straße. Dort verteilen wir uns auf zwei Autos. Die übri­gen lassen wir hier bis zu unser­er Rück­kehr am Nach­mit­tag ste­hen (kosten­frei). Nun fahren wir gemein­sam zum Heim­bergturm bei Wald­böck­el­heim (10 Kilometer).

Unsere zweite Sta­tion an diesem Übungstag ist der 30 Meter hohe Heim­bergturm. Der Heim­bergturm ste­ht ober­halb ein­er topographisch inter­es­san­ten Stelle der Nahe. Von ganz oben hat man einen ein­ma­li­gen Run­dum­blick über Hohen Soon, Hun­srück, Nahe­land bis weit ins Nordpfälz­er Berg­land hinein.

Der Heim­bergturm ist aus Holz und man hat von oben einen super Blick in den Soonwald.

Wir erre­ichen den Turm von Wald­böck­el­heim aus zu Fuß in ein­er knap­pen hal­ben Stunde. Hier ste­hen Tis­che und Bänke. Ide­al um uns bei her­rlich­er Aus­sicht eine Rast einzule­gen und uns für das näch­ste Aben­teuer zu stärken. Anschließend beste­ht aus­re­ichend Gele­gen­heit — jed­er nach sein­er Façon — zu üben; es ist genug Zeit vorge­se­hen, um den Turm Schritt für Schritt zu erobern. Übri­gens auch schon von den unteren Eta­gen des Trep­pen­haus­es des Turms ist man über den Din­gen: denn der Turm ste­ht auf dem 300 Meter hohen Heimberg.

Mit jed­er Menge neuer Ein­drücke und gelin­gen­der Erfahrun­gen im Ruck­sack gehen wir gemütlich durch die Wein­berge wieder nach Wald­böck­el­heim und fahren von dort zurück zur Naheweinstraße.

Für wen: Übungstage sind auss­chließlich für Men­schen, die bere­its an ein­er mein­er Höhenangstkurse oder an einem mein­er Höhenangst-Einzel­train­ings teilgenom­men haben und die ihr Kön­nen weit­er fes­ti­gen wollen.

Anforderung: Alle Übun­gen an diesem Übungstag im Nahe­land sind indi­vidu­ell skalier­bar. Sie kön­nen von der Beschaf­fen­heit der Übungssta­tio­nen her von den Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmern nach eigen­em Kön­nen und Ver­mö­gen Schritt für Schritt ange­gan­gen wer­den. Sprich es gibt jew­eils ein Max­i­malziel, dass indi­vidu­ell ange­gan­gen wer­den kann. Alle Übun­gen sind ein Ange­bot aber kein Muss. Zum Beispiel kann jed­er für sich entschei­den, ob er am Turm bis ganz nach oben oder bis zu ein­er bes­timmten Höhe darunter steigt. An der Hohen Gans kön­nen bei Bedarf Stöcke einge­set­zt werden.

Voraus­set­zun­gen: Dieser Übungstag ist für alle geeignet, die zu mir mit ein­er Höhenangst im Mit­tel­ge­birge gekom­men sind, die wenig trittsich­er sind, kör­per­lich nicht ganz fit sind, bzw. die nach dem Kurs oder dem Prax­is-Einzel­train­ing wenig oder noch gar keine Gele­gen­heit zum Üben hat­ten oder die speziell mit ihrem Höhen­schwindel im Umgang mit Weite noch einen Tick sicher­er wer­den wollen. 

Mein Wort: Die Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer gehen die Her­aus­forderung selb­st­ständig Schritt für Schritt an. Ich begleite und unter­stütze, wo es notwendig ist. Ziel dieses Ange­bots ist es, in neuen, unge­wohn­ten Bergsi­t­u­a­tio­nen hand­lungs­fähig zu wer­den und hand­lungs­fähig zu bleiben, mit dieser weit­eren wohltuen­den Erfahrung, die eigene Selb­st­sicher­heit weit­er zu stärken und damit gelassen und zuver­sichtlich in die Berge zu gehen – komme was da wolle!

Ter­min: Mittwoch, 4. Mai 2022
Tre­ff­punkt und Start: Bad Mün­ster am Stein, Freizeit­gelände Am Kuh­berg“, 9 Uhr. 

Teil­nehmerzahl: 6 Per­so­n­en
Preis: 85 Euro

Anmelden
Für eine Anmel­dung genügt eine form­lose E‑Mail an diese E‑Mail-Adresse: heike@heimatwandern.de.

Kurstermine Höhenangst überwinden” 2021/2022

Jan
25
Di
Höhenangst über­winden — Win­terkurs @ Hohe Gans, Bad Mün­ster am Stein
Jan 25 um 09:00 – 14:00
Kurs im kleinen Kreis. Für mehr Mut, Zuver­sicht und Spaß in den Bergen, in urba­nen Sit­u­a­tio­nen sowie auf Brück­en, Türme, Sky­walks oder im Klet­ter­wald! Dieser Win­terkurs find­et auf der Hohen Gans/Rheingrafenstein ober­halb von Bad Mün­ster am Stein statt. Die Teil­nehmerzahl ist auf max­i­mal vier Per­so­n­en beschränkt. Dieses Train­ing biete ich auch für Einzelper­so­n­en und Paare an. Kurs buchen (form­los per E‑Mail) zur Auss­chrei­bung des Kurs­es
Mrz
9
Mi
Übungstag Höhenangst über­winden / Cal­mont @ Calmont/Mosel
Mrz 9 um 09:00 – 17:00

Übungstage sind auss­chließlich für Men­schen, die bere­its an ein­er mein­er Höhenangstkurse oder an einem mein­er Höhenangst-Einzel­­train­ings teilgenom­men haben und die ihr Kön­nen weit­er fes­ti­gen wollen.

Dieser Übungstag ist geeignet für alle, die ihre Höhenangst annäh­ernd im Griff haben, bere­its bei pri­vat­en Touren erste gelin­gende Erfahrun­gen gesam­melt haben oder aus­drück­lich eine von mir durch per­sön­lichen Ein­druck in Kurs oder Einzel­train­ing gewonnene pos­i­tive Exper­tise bekom­men. Ich erwarte die grund­sät­zliche Bere­itschaft, einzelne Abschnitte wieder­holend zu üben. Trittsicher­heit sowie eine gewisse kör­per­liche Fit­ness sind unbe­d­ingte Voraus­set­zung.

Kurs buchen (form­los per E‑Mail)

zur Beschrei­bung des Kurses

Mai
4
Mi
Übungstag Höhenangst über­winden / Hohe Gans, Heim­bergturm @ Nahe­land, Hohe Gans/Heimbergturm
Mai 4 um 09:00 – 17:00

Übungstage sind auss­chließlich für Men­schen, die bere­its an ein­er mein­er Höhenangstkurse oder an einem mein­er Höhenangst-Einzel­­train­ings teilgenom­men haben und die ihr Kön­nen weit­er fes­ti­gen wollen.
Dieser Übungstag ist für alle geeignet, die zu mir mit ein­er Höhenangst im Mit­tel­ge­birge gekom­men sind, die wenig trittsich­er sind, kör­per­lich nicht ganz fit sind, bzw. die nach dem Kurs oder dem Prax­is-Einzel­­train­ing wenig oder noch gar keine Gele­gen­heit zum Üben hat­ten oder die speziell mit ihrem Höhen­schwindel im Umgang mit Weite noch einen Tick sicher­er wer­den wollen.

Kurs buchen (form­los per E‑Mail)

zur Beschrei­bung des Kurses

Okt
4
Di
Übungstag Höhenangst über­winden / Cal­mont @ Calmont/Mosel
Okt 4 um 09:00 – 17:00

Übungstage sind auss­chließlich für Men­schen, die bere­its an ein­er mein­er Höhenangstkurse oder an einem mein­er Höhenangst-Einzel­­train­ings teilgenom­men haben und die ihr Kön­nen weit­er fes­ti­gen wollen.

Dieser Übungstag ist geeignet für alle, die ihre Höhenangst annäh­ernd im Griff haben, bere­its bei pri­vat­en Touren erste gelin­gende Erfahrun­gen gesam­melt haben oder aus­drück­lich eine von mir durch per­sön­lichen Ein­druck in Kurs oder Einzel­train­ing gewonnene pos­i­tive Exper­tise bekom­men. Ich erwarte die grund­sät­zliche Bere­itschaft, einzelne Abschnitte wieder­holend zu üben. Trittsicher­heit sowie eine gewisse kör­per­liche Fit­ness sind unbe­d­ingte Voraus­set­zung.

Kurs buchen (form­los per E‑Mail)

zur Beschrei­bung des Kurses