Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Selbstbestimmt wandern — mit mehr Selbstvertrauen auch alleine unterwegs

Mutig voran statt mulmig im Bauch!
2-tägiger Praxis-Kurs im Lennebergwald (Mainz) und Binger Wald (Trechtingshausen) 

Selb­stver­trauen kommt von: Sich sel­ber ver­trauen. Das Fun­da­ment von Selb­stver­trauen ist: Sich sel­ber fol­gen. Zu sich selb­st ste­hen. Die eige­nen Träume ver­wirk­lichen, statt sie immer wieder in den Wind zu schreiben und sich damit per­ma­nent selb­st zu ent­täuschen.

Am Wan­dern schätzt Du das Gefühl von Frei­heit.

Du willst im eige­nen Tem­po gehen. Unab­hängig und spon­tan unter­wegs sein. In aller Ruhe fotografieren, eine Aus­sicht genießen, Deinen Gedanken nach­hän­gen und die Natur mit allen Sin­nen erleben; ohne Ablenkung.

Auch auf Grup­pen­druck und Small Talk hast Du keine Lust.

Du träumst davon, selb­st zu bes­tim­men, wo der Weg lang geht. Beim Wan­dern und im Leben.

Angst und Bedenken haben Dich bish­er davon abge­hal­ten, diesen Traum zu real­isieren. Die Angst ist zu über­mächtig, sich zu ver­laufen, sich zu ver­let­zten, im Not­fall keine Hil­fe rufen zu könne, vor Tieren, über­fall­en zu wer­den oder vor Wet­ter­sturz. Dann sind Zweifel da: Werde ich mit meinen Gedanken und Gefühlen klar kom­men? Was ist, wenn ich an den Punkt komme, wo ich aufgeben muss? Wie gehe ich damit um?

Selbstbestimmt wandern und eigene Wege gehen. Ausblicke genießen, so lange. wie Dir danach ist.

Selb­st­bes­timmt wan­dern und eigene Wege gehen. Aus­blicke genießen, so lange. wie Dir danach ist.

Selbstbestimmt alleine wandern — Gruppenkurs oder Einzelcoaching

Als Sport­Men­tal-Coach und aus eige­nen Erfahrun­gen her­aus habe ich ein Konzept für ein Train­ing für selb­st­bes­timmtes Wan­dern entwick­elt. Dieses habe ich in mehreren Pilotkursen aufge­baut und erfol­gre­ich angewen­det.

Bei sich ankom­men“ ist für mich wichtig beim Wan­dern. Dank Heike, kon­nte ich es nun noch bess­er umset­zten, immer wieder gerne!”

Dieses Train­ing biete ich als zweitägi­gen Grup­penkurs für max. 5 Teil­nehmerIn­nen oder als ein­tägiges Einzel­coach­ing an.

Du erfährst im the­o­retis­chen Teil dieser Sem­i­nar­wan­derung Wis­senswertes über die neu­ro­bi­ol­o­gis­chen Hin­ter­gründe von Angst und Stress sowie über die men­tal­en und phys­i­ol­o­gis­chen Möglichkeit­en Äng­ste, Stress und Gefüh­le von Unsicher­heit und Unwohl­sein wohltuend in den Griff zu bekom­men.

Vor Ort, in realen Sit­u­a­tio­nen im Lenneberg­wald (Mainz) und im Binger Wald (Trecht­ing­shausen) üben wir gemein­sam phys­i­ol­o­gis­che und men­tale Tech­niken und Strate­gien, die Dir prak­tisch helfen, mit Angst und Stress bei selb­st­bes­timmten Solo-Wan­derun­gen umzuge­hen. Zudem behan­deln wir The­men wie sich­ernde flankieren­den Maß­nah­men (Risiko­man­age­ment) und  beim Wan­dern hil­fre­ich­es Know-how (bspw. Erste Hil­fe, Wet­terkunde, Ver­hal­ten gegenüber Tieren). Auf unseren Wan­derun­gen im Gelände und im Wald ver­tief­st und fes­tigst Du das Gel­ernte und genießt dabei immer mehr die wun­der­bare Frei­heit des Wan­derns.

Heike ver­ste­ht es, einen Kurs abwech­slungsre­ich und lebendig zu gestal­ten und gle­ichzeit­ig auf die indi­vidu­ellen Bedürfnisse der Teil­nehmer einzuge­hen.”

Ziel des Kurs­es ist es beim Alleine-wan­dern oder Wan­dern im losen Ver­bund, mit Äng­sten, Block­aden und Stress in angstaus­lösenden Sit­u­a­tio­nen umge­hen kön­nen, hand­lungs­fähig wer­den und bleiben kön­nen, eigene Ziele trotz Widrigkeit­en ver­fol­gen kön­nen und die ver­schiede­nen Fähigkeit­en men­taler Stärke zu ken­nen und darüber ver­fü­gen und anwen­den zu kön­nen.


Auf einen Blick.
In diesem Kurs erfährst und erlebst Du:

  • die neu­ro­bi­ol­o­gis­chen Hin­ter­gründe von Angst und Stress
  • die phys­i­ol­o­gis­chen und neu­ro­bi­ol­o­gis­chen Grund­la­gen von Mut und Zuver­sicht
  • wie sich alleine wan­dern konkret anfühlt
  • wie Du das mul­mige Gefühl im Bauch wohltuend in den Griff kriegst,
  • hand­lungs­fähig wirst,
  • hand­lungs­fähig bleib­st,
  • physis­che und men­tale Kräfte freiset­zt,
  • prak­tis­ches Risiko­man­age­ment betreib­st,
  • exter­nen Ablenkern (Gruppe, Umwelt) die Stirn bietest,
  • Selb­stver­trauen

Übri­gens: Ori­en­tierungswis­sen ver­mit­tele ich in diesem Kurs nur soweit, wie es für die prak­tis­chen Übun­gen nötig ist. Der Umgang mit Karte, Kom­pass und Infor­ma­tio­nen der Natur ist ein eigenes, umfassendes The­ma, das ich in einem eige­nen Kurs aus­führlich prak­tisch ver­mit­tele.


 

Alleine wandern lernen und Selbstvertrauen gewinnen.

Alleine wan­dern ler­nen und Selb­stver­trauen gewin­nen.

Preis

Preis Kurs Selb­st­bes­timmt wan­dern” (2 Tage/pro Per­son): 198,- Euro brut­to. Den Preis für ein Einzel­coach­ing maile ich gerne auf Anfrage zu.
Gutschein ver­schenken

Anmelden und Informationen anfordern

Weit­ere Infor­ma­tio­nen maile oder schicke ich auf Anfrage gerne zu.

Das näch­ste Kurs-Woch­enende find­et statt am 23. und 24. Juni 2018.

Wenn dieser Ter­min nicht passt, melde Dich trotz­dem bei mir. Ich nehme Deine E-Mail-Adresse dann gerne in meinen Verteil­er auf und schreibe Dich an, sobald ich den näch­sten Kurs plane.

Schreibe mir bei Inter­esse an diesem Kurs eine E-Mail: heike@heimatwandern.de

Ein Wort in eigen­er Sache: Meine Aus­bil­dung zum Sport­men­tal­coach habe ich im Aus­bil­dungsin­sti­tut Die Steinadler” von Petra Müs­sig und Arne See­ber absolviert, das heißt, ich arbeite mit rein neu­ro­bi­ol­o­gis­chen und phys­i­ol­o­gis­chen Meth­o­d­en, die auf den neuesten Erken­nt­nisse der Gehirn­forschung basieren, und ver­mit­tele meinen Kun­den auss­chließlich wis­senschaftlich belegtes Wis­sen und solche Tech­niken, die ich selb­st aus­pro­biert und als wirk­sam erfahren habe.

Men­tal-Coach­ing ist eine Meth­ode für gesunde Men­schen, die mit Hil­fe men­taler und phys­i­ol­o­gis­ch­er Tech­niken ihre Selb­streg­u­la­tions­fähigkeit­en verbessern möcht­en, z.B. ler­nen möcht­en, mit Äng­sten, Stress und Block­aden beim Allein­wan­dern bess­er umzuge­hen. Men­schen mit schw­eren Angst­störun­gen hinge­gen wen­den sich bitte an einen Psy­cholo­gen oder Psy­chother­a­peuten.

Ter­min 2018: