Suche
Suche Menü

Alleinwandern ist langweilig, oder?

Wanderin fotografiert.

What the hell, was soll daran inter­es­sant sein, mut­tersee­le­nalleine durch die Gegend zu latschen. Gähn …“ Ich dreh’ den Spieß rum: ​„Was soll bitteschön lang­weilig daran sein, im Allein­gang die aufre­gende, span­nende, wun­der­bare, Natur zu erkun­den und zu ent­deck­en?“ Okay, ich kann diesen Vor­be­halt nachvol­lziehen, wenn er … 

Weit­er­lesen

Hör’ Dich zuversichtlich!

Frühling Regen

Eine Wan­derung am Bach ent­lang ist beson­ders im Früh­ling ein akustis­ches Natur­erleb­nis. Es gluckst, gluck­ert, plätschert, fließt und strömt was das Zeug hält. So eine Art Natur­jazz. Ein Rhyth­mus, der einen von Kopf bis Fuß in Schwingung ver­set­zt und Grü­­bel-Knoten in null Kom­ma nix auflöst. Lust … 

Weit­er­lesen

Mach es für dich passend und angenehm“ (Heimatwanderin im Interview)

Oelsbergsteig

In der Rei­he ​“7 Fra­gen an …” hat mich Marie Luise Krompholz für den Blog Mittelrheingold.de inter­viewt. Darin erzäh­le ich, was ich an der Land­schaft im Oberen Mit­tel­rhein­tal schätze, wie Wan­dern gegen den Coro­­na-Blues wirkt, wie wir ler­nen kön­nen, gelassen­er und mutiger zu wer­den und worauf … 

Weit­er­lesen