Suche
Suche Menü

Dem Bach beim Murmeln zuhören (Alleinwandern)

Morgenbach von oben

Wie — wan­dern — ganz alleine?Ja, ganz alleine. Allein entschei­den, wann es los­ge­ht.Allein den Weg fes­tle­gen,nie­mand, dem es zu weit ist oderzu steil oderzu ein­tönig oderzu son­nig oderzu schat­tig. Mit den Vögeln im Wald allein sein,dem Bach beim Murmeln zuhören,nicht über Kinder, Part­ner, den Job reden son­dern nur dem friedlichen … 

Weit­er­lesen

Sich erden, um zu fliegen … (Oberes Mittelrheintal)

Stille. Ein Wegweiser von Erling Kagge

Die Stille, die im Gras wohn­tAn der Unter­seite jedes Halm­sUnd in dem blauen Zwis­chen­raum zwis­chen den­Steinen.” Erling Kagge Als ich dieses Gedicht heute Mor­gen las, hat­te ich sofort dieses Foto vor Augen. Ich musste erst suchen. Dann kramte ich in meinem Hirn, fand den men­tal­en Link: … 

Weit­er­lesen

Hör’ Dich zuversichtlich!

Frühling Regen

Eine Wan­derung am Bach ent­lang ist beson­ders im Früh­ling ein akustis­ches Natur­erleb­nis. Es gluckst, gluck­ert, plätschert, fließt und strömt was das Zeug hält. So eine Art Natur­jazz. Ein Rhyth­mus, der einen von Kopf bis Fuß in Schwingung ver­set­zt und Grü­­bel-Knoten in null Kom­ma nix auflöst. Lust … 

Weit­er­lesen