Suche
Suche Menü

Von der Quelle bis zur Mündung der Selz ( Auf Sicht gehen in Rheinhessen)

Alte Weiden in den Naturschutzgebieten an der Selz.

Je offen­er die Land­schaft desto mehr kannst Du auf Sicht gehen. Diese Art zu wan­dern ist im wahrsten Sinn des Wortes stress­frei. Auf Sicht zu gehen, ist ein geruh­sames, ent­deck­endes Wan­dern. Du benutzt kaum die Karte, den Kom­pass gar nicht. Du ori­en­tierst Dich vor allem an der Topogra­phie: Häusern, Kirchtür­men, Straßen oder Land­marken, wie Berge, Ack­er­flächen, Wälder, Bach- oder Flus­släufen.

Eine Land­schaft, die wie gemacht ist, um auf Sicht zu gehen, ist Rhein­hessen.

Rhein­hessen ist ein offenes, mit hohem Him­mel überspan­ntes Land. Das Land der 1000 Hügel. Nicht flach wie eine Flun­der, son­dern hügelig geformt durch mod­er­ate Berglein und Bergzüge, die die 300 Meter-Marke nir­gends über­schre­it­en. Durch­zo­gen von flachen Tälern – mal mehr mal weniger weit.

Das Selz­tal ist eines davon. Es zieht sich erst von Süd-West­en nach Nord-Osten Rich­tung Rhein und biegt dann vor dem Zorn­heimer Berg bei Hahn­heim nach Nord-West­en ab; wieder Rich­tung Rhein.

Mein Weg­weis­er bei ein­er 3‑Tages-Wan­derung durch Rhein­hessen, die ich vor Kurzem unter­nom­men habe.

Eine Reise zu Fuß von der Quelle bis zur Mün­dung des Flüss­chens Selz, das dem Tal seinen Namen gibt. Von Orbis in der Pfalz bis nach Ingel­heim am Rhein.

Die Selz ist ein unschein­bares Gewäss­er. Sie schlän­gelt sich rund 60 Kilo­me­ter in großen Bögen durchs Ter­rain. An ihrer bre­itesten Stelle ist sie vielle­icht 4 bis 5 Meter bre­it; schätze ich. Die Selz flüs­selt meist so vor sich hin. An weni­gen Stellen mit etwas mehr Gefälle nimmt sie kurz Fahrt auf, plätschert auch mal, um gle­ich anschließend gemäch­lich weit­er ihres Weges zu mäan­dern. Sie lässt sich kaum aus der Ruhe brin­gen.

Den Reiz hier ent­lang zu wan­dern  macht die naturgeschützte Land­schaft aus;  rechts und links ihrer Ufer.

Eine abwech­slungsre­iche Route, die, mit Gespür gewählt, in weit­en Teilen durch das boden­ständi­ge, ruhige (halb­wegs), dör­fliche Rhein­hessen führt.

Durch tra­di­tionelles Acker‑, Wei­de- und Wein­bauland. An still­gelegten Eisen­bah­n­trassen ent­lang. Durch alte, im Kern ursprüngliche Dör­fer. Von Kirch­turm­spitze zu Kirch­turm­spitze.

Mal nahe am Flüss­chen ent­lang, mal abseits, mal oben über die Höhen mit Fern­blick, dann wieder durch wildes, ursprünglich­es Naturschutzge­bi­et.

Den Wasser­lauf immer im Blick. Du erkennst ihn ganz leicht durch den Bewuchs an den Ufern: Wei­den, Sträuch­er und Büsche, die das Wass­er brauchen und deshalb seinen Lauf zuver­läs­sig begleit­en.

Wer in Deutsch­land frei wan­dert, der trifft unter­wegs zwangsläu­fig auf Zivil­i­sa­tion. So auch in Rhein­hessen.

Rhein­hessen ist Kul­tur­land­schaft und Sied­lungsraum.

Bei Alzey, Nieder-Olm und Ingel­heim arbeit­et sich die Selz durch Indus­trie- und Neubauge­bi­ete, Auto­bahnkreuze und Straßen­net­ze. Für Wan­der­er Kär­rner­ar­beit.

Das Anstren­gende ver­lei­ht dem Schö­nen einen beson­deren Kick.

Wer sich nicht abhal­ten lässt von dieser Seite der Real­ität, der find­et hier am Rande des Bal­lungs­ge­bi­etes Rhein-Main eine uner­schöpfliche Quelle an neuen land­schaftlich inspirien­den Per­spek­tiv­en und Blick­ach­sen, die zum Erkun­den ein­laden und lock­en.

Die hügelige Weite Rhein­hessens rechts und links der Selz  — ein Eldo­ra­do für wan­dernde, freie Ent­deck­ergeis­ter!

Heike Tharun

Autor:

Mein Name ist Heike Tharun. Ich bin Sport-Mentalcoach und passionierte Bergwanderin. Ängste, Unsicherheit und Zweifel in den Bergen kenne ich aus eigener Erfahrung. Bullshit! Vor acht Jahren habe ich entdeckt, was Kopf und Körper brauchen, damit Du aus dieser Nummer rauskommst, bin selbst diesen Weg erfolgreich gegangen und seit 2015 zertifizierte Sport-Mentalcoach. Auf Heimatwandern zeige ich Dir, wie auch Du als Wanderer oder Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim Alleinewandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern Dein Potenzial abrufst und selbstsicher mit Zuversicht und Freude in Deinem Lieblingsgebirge unterwegs bist! Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder bestelle fürs kulinarische Gipfelglück unser Buch aus dem Land der 1000 Hügel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.