Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Rocky Mountains am oberen Mittelrhein

Statt Schreibtisch bin ich heute in den Hänge des Mit­tel­rhein­tals herumgekrax­elt, zweimal mit der Fähre überge­set­zt und habe mich über die Sonne und die Herb­st­far­ben der Natur gefreut. Typ­is­ch­er Arbeit­stag ein­er Heimat­wan­derin! 😉 Im Ernst: War heute unter­wegs, um neues Train­ings­gelände für die Höhenangst-Prax­is­coach­ings 2016 zu … 

Weit­er­lesen

Rheingold, Ginster und wehendes Haar

Traumschleife Rheingold

Das Gin­ster­stück und die Hochebene ober­halb von Hirzenach waren die Höhep­unk­te unser­er heuti­gen Wan­derung auf der Traum­schleife Rhein­gold in der Nähe von Bop­pard. Anfang Mai blüht der Gin­ster. Alles gelb. Nach Kel­tenring­wall und sagen­haftem Blick vom schrof­fen Fels ins Weiler­bach­tal tritt man hin­aus auf eine weite, … 

Weit­er­lesen

Der Rhein war heute mein Kompass…

Rhein

Nach län­ger­er Pause heute wieder im Mit­tel­rhein­tal unter­wegs. Meine zig mal gegan­gene Lieblingstrecke von St. Goar nach Ober­we­sel nach Südosten fort­ge­set­zt: von Ober­we­sel nach Bacharach (13 km). Auf dem Rhein­bur­gen­weg bzw. dem alten Rhein­höhen­weg. Mein Kom­pass war heute der Rhein. Das Ziel ist eigentlich kaum zu … 

Weit­er­lesen

Binger Loch: Wie der Rhein in Fluss kam

Lochsteine im Rhein bei Bingen. Pegel Bingen bei 135 cm. (Foto: Faltboot/Common License Wikipedia)

Ver­mut­lich dächte ich noch heute, das Binger Loch würde Binger Loch heißen, weil dort der Rhein so tief ist. Dabei ist es ein nicht unbe­deu­ten­des Verkehrspro­jekt, dem wir zudem eine schöne Wan­der­route ver­danken. Den Kauf­mannsweg erwäh­nte ich ja schon neulich im Zusam­men­hang der Wan­derung am Bächer­grund. …

Weit­er­lesen

Rheinisches Schiefergebirge ist out

Nicht auf alle Fra­gen find­et man im Inter­net eine befriedi­gende Antwort. Zum Beispiel wie das Mit­tel­rhein­tal ent­standen ist. Eine anschauliche Erk­lärung suche ich im Web bish­er verge­blich. Muse­um  und Bib­lio­thek fie­len mir für weit­ere Recherchen an diesem Regen­mittwoch ein. Erstaunlich­es förderte ich zu Tage: Museen fol­gen Mod­en. …

Weit­er­lesen

LinkPfadEntdeckerin: Wer malt die Zeichen an die Bäume, Wanderkarten, Rheinburgenweg

Linkpfad-Entdeckerin.

Zum neuen Jahr starte ich die Rei­he ​“LinkP­fadEnt­deck­erin”. In los­er Folge poste ich lesenswerte Artikel auf anderen Web­sites. Katrin Aldag fragt ​“Wer malt die Zeichen an die Bäume?” und hat es her­aus­ge­fun­den. Angel­i­ca Hocke geht oft auf gut markierten Wegen, schätzt aber auch die klas­sis­che Wan­derkarte …

Weit­er­lesen

Rhein über — Teil II

Siebenburgenblick.

Von Blät­terteigschiefer, zit­tri­gen Beinen und der Schwarzkopf­schafalm Gewit­ter ist ange­sagt. Es ist schwül. Egal. Wass­er, Apfel und Schirm in den Ruck­sack. Mittwochs auf Abwe­gen: Abfahrt nach Nieder­he­im­bach zur zweit­en Schleife der ​“Rhein über”-Tour, die wir vor eini­gen Tagen nicht weit­er­laufen kon­nten. Höhe Bin­gen die ersten fet­ten …

Weit­er­lesen

Rheinweg: Auf Augenhöhe mit der Zauberin

Von St. Goar nach Ober­we­sel Kurz­er, steil­er Anstieg von St. Goar hoch auf den Rhein­höhen­weg. Jede in ihrem Tem­po. Link­er Hand den Fluss rund 200 Meter glitzernd unter uns geht es von St. Goar nach Ober­we­sel. Traum­tour, Traumwet­ter, Traum-Truppe. Gespräche entspin­nen sich wie von selb­st. Das … 

Weit­er­lesen