Suche
Suche Menü

Der Mär vom Luftballonwanderweg die Luft rauslassen

Manuel Andrack schreibt in seinem Buch Du  musst wan­dern – ohne Stock und Hut im deutschen Mit­tel­ge­birge“ auf Seite 45: Eines weiß ich jedoch sich­er: Ich ver­achte Rundwanderwege…Rundwanderwege sind zu kurz…Rundwanderwege sind zu eintönig…Rundwanderwege sind unflex­i­bel.“

Rund­wan­der­wege seien lang­weilig, meint Andrack: In den sel­tensten Fällen gelingt es, ohne eine Über­schnei­dung den (Rundwander)Weg wieder zum Aus­gangspunkt zurück­zuführen. So ist man gezwun­gen, die ersten Kilo­me­ter auf dem Rück­weg wieder zu passieren. Dadurch erhal­ten Rund­wan­der­wege die Form eines Luft­bal­lons anstelle eines Kreis­es, sind also gar nicht richtig rund.“ Luft­bal­lon­wan­der­wege, also Rundwege mit Dopplung, mag ich auch nicht. Da bin ich mit Manuel Andrack d’accord.

Trotz­dem: Ver­ach­tung hat der Rund­wan­der­weg nicht ver­di­ent. Als kreative Rund­wan­der­weg­wan­derin breche ich hier und heute eine Lanze für ihn!

Die Bas­tion der Ablehnung ver­liert sofort an Wehrhaftigkeit, wenn man genauer liest: Andrack meint Rund­wan­der­wege in Wan­der­führern. Aha, Fer­tig-Wege also. Das ist meine Kerbe. Denn sobald man Wan­dern als Frei­heit denkt, ver­liert das Bild vom öden Luft­bal­lon­wan­der­weg” seinen Schreck­en!

By the way: Rund­wan­der­wege sind sel­ten rund – auch in Wan­der­führern nicht. Alle For­men sind denkbar: Ellipse, Spiegelei, Stern. Und: Rund­wan­der­wege lassen sich beliebig weit steck­en. Hal­brun­den, Eck­en lassen sich ergänzen. So wie For­men und Fig­uren, die bei Kritzeleien während lang­weiliger Tele­fonate und Besprechun­gen entste­hen. Oder diese lusti­gen, biegsamen Luft­bal­lon­fig­uren auf Kinder­festen. Dranset­zen, verbinden, aus­malen, anbauen. Was die Land­schaft hergibt. Soweit die Füße tra­gen. Der Phan­tasie sind keine Gren­zen geset­zt.

Span­nend wird s, wenn man sich seine eige­nen Rundwege gestal­tet. Meinetwe­gen auf der Karte. Aber beson­ders wenn zu Hause noch nicht ganz klar ist, wie es laufen wird, wird das Unternehmen zum Aben­teuer. Am meis­ten macht es Spaß, wenn man unter­wegs der Nase fol­gt. Kleinen Pfaden fol­gt, abseits ein­biegt. Das einzige, was fest­ste­ht sind Start und Ziel (das haben übri­gens alle Wan­der­wege gemein). Der Rest ist völ­lig offen. Möglich ist, was Mut und eigene Kon­di­tion hergeben. Was kann ich mir noch zu muten. Wage ich die Schleife noch? Lässt der Abzweig die Run­dung zu? Oder führt er zu weit weg? Die Her­aus­forderung ist, den Weg zu schließen. Das ist das Spiel!

Rundwege sind unflex­i­bel, kon­sta­tiert der Wan­der­papst: Die Rund­wan­derung ist fest­gelegt. Es gibt keine Erweiterungs- und Abkürzungsmöglichkeit­en wie bei der Streck­en­wan­derung.“ Auch in diesem Punkt halte ich dage­gen: Run­den lassen sich nach Lust, Laune, Kraft und Aus­dauer abkürzen, queren, ver­längern. Voraus­ge­set­zt, man geste­ht dem Wan­der­er zu, der eige­nen Nase zu fol­gen, vorgegebene Streck­en los zu lassen, sich einzu­lassen auf die Land­schaft und auf seinen Ori­en­tierungssinn. Dann sind Rundwege so beweglich wie ein Gum­miband.

Luftballonwanderweg

Mit Kreativ­ität und Frei­heit geht dem Luft­bal­lon­wan­der­weg (schwarz markiert) die Luft aus!

Heike Tharun

Autor:

Mein Name ist Heike Tharun. Ich bin Sport-Mentalcoach und passionierte Bergwanderin. Ängste, Unsicherheit und Zweifel in den Bergen kenne ich aus eigener Erfahrung. Bullshit! Vor acht Jahren habe ich entdeckt, was Kopf und Körper brauchen, damit Du aus dieser Nummer rauskommst, bin selbst diesen Weg erfolgreich gegangen und seit 2015 zertifizierte Sport-Mentalcoach. Auf Heimatwandern zeige ich Dir, wie auch Du als Wanderer oder Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim Alleinewandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern Dein Potenzial abrufst und selbstsicher mit Zuversicht und Freude in Deinem Lieblingsgebirge unterwegs bist! Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder bestelle fürs kulinarische Gipfelglück unser Buch aus dem Land der 1000 Hügel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.