Suche
Suche Menü

GPS macht orientierungslos

Oliv­er Jef­fers zeich­net Land­karten. Die Zeich­nun­gen verkauft er im Inter­net zusam­men mit Pins. Man kann die Karte zu Hause an die Wand hän­gen und die Orte, die man besucht hat, oder die man noch besuchen will, mit den Pins markieren. Auf diese Weise kann man sich über seine Reise- und Wan­derziele einen Überblick ver­schaf­fen.

Das Nord-Pfälz­er Berg­land fehlt in Jef­fers Store. Das hat mich inspiri­ert eine eigene Land­karte zu zeich­nen. Darin habe ich die Etap­pen mein­er diesjähri­gen Nordp­falz­tour hell­grün markiert.

Drei Dinge sind jet­zt unschw­er zu erken­nen:

1.  Ich war über­wiegend im Nor­dosten unter­wegs. Der Kreuz- und Querkurs ist gut zu erken­nen.

2. Ich war an bzw. zwis­chen Flüsse unter­wegs. Das hängt mit den Bahn­höfen zusam­men. Start und Ziel mein­er Wan­derun­gen, da ich als Mainz­erin mit dem Zug an- bzw. abgereist bin. Orte mit Bahn­hof liegen in der Nordp­falz an Flüssen. Denn die haben die Täler in die Berge gebah­nt und damit den Ver­lauf von Bah­n­trassen vorgegeben. Flüsse sind also auch im Mit­tel­ge­birge natür­liche Ori­en­tierungslin­ien für Langsam­reisende.

3. Ich war noch nicht über­all. Es sind noch“weiße Fleck­en” übrig. Mein Pro­jekt ist möglicher­weise noch nicht been­det.

Land­karten sind einem kleinen GPS-Dis­play haushoch über­legen, wenn es darum geht, sich Überblick zu ver­schaf­fen und Zusam­men­hänge zu ent­deck­en. Das zeigt schon diese ein­fache Zeich­nung. Deshalb haben sie noch lange nicht aus­ge­di­ent. Im Gegen­teil, wer in der Natur eigene Wege erkun­den und ent­deck­en will, kommt um Land­karten nicht drum herum.
Mit GPS kommt man zwar ans Ziel, aber man weiß let­z­tendlich nicht wie. GPS macht ori­en­tierungs­los.

Karten lesen ler­nen ist The­ma mein­er Work­shop-Wan­derun­gen Ori­en­tierungstress adé. Mit Karte und Kom­pass eigene Wege gehen.” Ter­mine.

Karte der Nordpfalz

Land­karte der Nordp­falz mit Wan­dere­tap­pen.

Heike Tharun

Autor:

Mein Name ist Heike Tharun. Ich bin Sport-Mentalcoach und passionierte Bergwanderin. Ängste, Unsicherheit und Zweifel in den Bergen kenne ich aus eigener Erfahrung. Bullshit! Vor acht Jahren habe ich entdeckt, was Kopf und Körper brauchen, damit Du aus dieser Nummer rauskommst, bin selbst diesen Weg erfolgreich gegangen und seit 2015 zertifizierte Sport-Mentalcoach. Auf Heimatwandern zeige ich Dir, wie auch Du als Wanderer oder Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim Alleinewandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern Dein Potenzial abrufst und selbstsicher mit Zuversicht und Freude in Deinem Lieblingsgebirge unterwegs bist! Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder bestelle fürs kulinarische Gipfelglück unser Buch aus dem Land der 1000 Hügel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.