Suche
  • Sport-Mentalcoaching + Wandertraining
  • mentalcoaching@heimatwandern.de / +49 0174 971 53 37
Suche Menü

Rhein über

Wegzeichen der Tour "Rhein über"

Wanderung beidseits des Rheins auf Höhe Lorch und Niederheimbach

Bekan­nt ist Lorch am Rhein als Ein­stieg zur Wis­per­tour. Für uns ist diese Natur-Traum­straße — übri­gens mit vie­len Wan­der­möglick­eit­en rechts und links — die wun­der­schöne Zufahrt von den Höhen des Taunus runter zum Rhein an die Mün­dung der Wis­per. Aus­gangspunkt der Rhein über”-Tour. Ein Wan­der­weg, der auf bei­den Seit­en des Flusses ver­läuft. Das Auto stellen wir auf einem kleinen Park­platz rechts vor der Unter­führung zum Rhein ab. Wir starten die Runde auf der Lorcher Seite. Später wollen wir das Auto mit rüber nach Nieder­he­im­bach nehmen. Zwar ent­deck­en wir gle­ich das Wegze­ichen der Tour, laufen aber zunächst einen kleinen Umweg bis wir den gewün­scht­en Ein­stieg in die Schleife find­en. Tipp: Von diesem kleinen Park­platz aus hält man sich link­er Hand der Wis­per (den Rhein im Rück­en). Den Wasser­lauf nicht queren! Man läuft auf der Wis­per­straße ein Stück in den Ort bis auf Höhe Weisel­berg. Ab dort weist die Schleife” zuver­läs­sig in die geplante Rich­tung über den schmalen Naturp­fad hoch — zum Teil über blank geschlif­f­ene Fel­splat­ten. Oben stoßen wir auf den Rhe­in­steig und kom­men zur Bur­gru­ine Nol­lig. Von dort oben haben wir einen weit­en Blick über den Rhein, auf dem die Fähre beständig zwis­chen Lorch und Nieder­he­im­bach pen­delt. Durch die Wein­berge fol­gen wir dem Rhe­in­steig bis auf Höhe Lorch­hausen, dort macht der Weg eine Kehrtwende zurück nach Lorch. Von hier oben kön­nen wir den Schiffsverkehr gut beobacht­en. Span­nend wie ein leeres Schiff auf Bergfahrt in der schmalen Fahrrinne zum Über­holen eines tief im Wass­er hän­gen­den und schw­er stampfend­en Frachters anset­zt. Die Strö­mung ist hier enorm. Nach 6,7 Kilo­me­ter sind wir wieder am Aus­gangspunkt und set­zen mit der Fähre über nach Nieder­he­im­bach. Dort ist es nicht so ein­fach einen Park­platz zu find­en. An der Ort­saus­fahrt wer­den wir an der Haupt­straße fündig. Direkt an der Fähre set­zten wir den Weg rhein­ab­wärts am Ufer fort. Dem Wegze­ichen fol­gend dann links unter den Bah­n­gleisen durch in den Ort. Dort macht dann unsere 17jährige schlapp (Par­ty die Nacht zuvor) und wir müssen die Tour abbrechen. Wir kom­men wieder — Fort­set­zung fol­gt…

Lorch am Rhein

Lorch am Rhein

Autor:

Als zertifizierte Sport-Mentalcoach wandere ich alleine und mit meinen Kunden. Spezialisiert habe ich mich auf Bergwanderer und Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis, u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim alleine Wandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern und Basetrail Running.

Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder unser Buch Rheinhessische Spazier-Gänge.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.