Suche
Suche Menü

Hiwweltour Eichelberg anders herum und in Farbe

Bank am Pfalzblick

Der Schrein­er mon­tierte die let­zen Bänke. Ab Ende April wer­den die neuen Hiwwel­touren offiziell eröffnet. Am Eichel­berg bin ich schon im Feb­ru­ar gewe­sen. Heute bot sich ein völ­lig anderes Bild. Zum einen, weil wir heute die Tour anders herum gelaufen sind. Von Frei-Lauber­sheim über Für­feld und Neu-Bam­berg und zurück nach Frei-Lauber­sheim. Zum anderen, weil die Natur in den let­zten 2 Monat­en einen riesen Satz gemacht hat. Inzwis­chen tra­gen die Bäume Laub. Apfel, Flieder, Raps und Gin­ster blühen. An den Wein­reben zeigen sich die ersten zarten Blättchen. Und die ersten Wan­der­er habe ich gesichtet. Die rote Bank am Pfalzblick kam mit all dem Gelb, Blau und Grün beson­ders gut zur Gel­tung an diesem Mittwoch vor Ostern.

Mit diesem Per­spek­tiven­wech­sel ist mir die Beson­der­heit der Eichel­ber­grunde aufge­fall­en. Die Zweit­eilung von Flo­ra und Topogra­phie. Zwis­chen Frei-Lauber­sheim und Für­feld steigt der Weg kon­tinuier­liche hoch auf den Eichel­berg (von 180 auf 320 Meter). Diese Nord/Westpassage der Runde führt fast auss­chließlich durch Wald (Eichen, Buchen, Kiefern, Birken). Ober­halb von Für­feld geht es runter auf etwa halbe Höhe der flach aus­laufend­en offe­nen Süd- und Osthänge des zwei­thöch­sten Bergs Rhein­hessens. Hier läuft man in san­ftem Auf und Ab über Wiesen­wege haupt­säch­lich durch Wein­berge, die hier über den Tag die meiste Sonne abbekom­men. Erst ab Neu-Bam­berg klet­tert die Route auf den let­zten Meter bis zum Ziel noch ein­mal durch Felder und Pfer­dekop­peln auf die Höhe.

Heike Tharun

Autor:

Mein Name ist Heike Tharun. Ich bin Sport-Mentalcoach und passionierte Bergwanderin. Ängste, Unsicherheit und Zweifel in den Bergen kenne ich aus eigener Erfahrung. Bullshit! Vor acht Jahren habe ich entdeckt, was Kopf und Körper brauchen, damit Du aus dieser Nummer rauskommst, bin selbst diesen Weg erfolgreich gegangen und seit 2015 zertifizierte Sport-Mentalcoach. Auf Heimatwandern zeige ich Dir, wie auch Du als Wanderer oder Outdoorsportler mit hohem Sicherheitsbedürfnis u. a. auf steilen, rutschigen + unebenen Ab- und Aufstiegen, an ausgesetzten Stellen, beim Alleinewandern, Navigieren und Orientieren sowie Langstreckenwandern Dein Potenzial abrufst und selbstsicher mit Zuversicht und Freude in Deinem Lieblingsgebirge unterwegs bist! Abonniere meinen Newsletter, verschenke einen Gutschein oder bestelle fürs kulinarische Gipfelglück unser Buch aus dem Land der 1000 Hügel.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.